05.05.2010
AvW Invest AG

Am LG Klagenfurt wurde unter dem Aktenzeichen 41 S 64/10z am 4. Mai 2010 Konkurs über die AvW Invest AG eröffnet. Aktuell geht die Anlegerentschädigung von Wertpapierfirmen GmbH (AeW), die gesetzliche Entschädigunseinrichtung gemäß Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG), von keiner Leistungsverpflichtung in der Causa AvW aus. Da die AvW Invest AG vom 27.09.1999 bis 14.01.2009 Mitglied der AeW war, stellen wir im Interesse der Anleger dennoch kurz das System dar und informieren Sie über erforderliche Schritte zur Wahrung allfälliger Rechte:

Die Haftung der AeW umfasst ausschließlich den in den §§ 75 ff WAG genannten Rahmen - die Bestimmungen finden Sie auf unserer Homepage unter "AeW" in der Rubrik "Gesetzliche Grundlagen". In diesem Zusammenhang weisen wir Sie auf die gesetzliche Frist von einem Jahr ab Konkurseröffnung über die Wertpapierfirma hin, binnen derer Sie Ihre Ansprüche bei der Entschädigungseinrichtung anmelden können.

Möglich ist die Anmeldung auf dem Postweg:

  • Anlegerentschädigung von Wertpapierfirmen GmbH
  • Rainergasse 31/8
  • 1040 Wien

oder via Email:

  • avw@aew.at

Da die AeW, vorbehaltlich einer grundsätzlichen Verpflichtung zur Entschädigungsleistung, die individuelle Berechtigung prüfen muss, bitten wir um folgende Unterlagen:

1. Einen vom Anleger unterfertigten, ansonsten aber formlosen, schriftlichen Antrag auf Entschädigung mit Angaben zum konkreten Produkt, Zeitpunkt von Einzahlung/en sowie allfälliger Auszahlungen und die von der Entschädigungseinrichtung geforderte Höhe (gesetzlicher Höchstbetrag von € 20.000,- je Anleger).

2. Persönliche Daten des Anlegers (Vor-, Nachname, Geburtsdatum, Wohnadresse) und einen Nachweis der Identität (z.B. Kopie des Reisepasses)

3. Urkunden (in Kopie) über die Veranlagung, wie z.B.:

  • - Einzahlungsnachweise
  • - Auszahlungsnachweise
  • - Vermögensaufstellungen
  • - Depotauszüge
  • - Kontoauszüge
  • - Belege
  • - Mitteilungen der Depotbank
  • - Vertragsdokumente (z.B. Genussschein)
  • - etc.

Die Aew bemüht sich um rasche Klärung, ob und in welchem Umfang Ansprüche gegen die Entschädigungseinrichtung bestehen!

Der Vollständigkeit halber hält die AeW fest, dass eine Forderungsanmeldung an die Entschädigungseinrichtung Forderungen oder Ersatzansprüche gegen die Masse oder sonstige Dritte nicht umfasst; allfällige Forderungen oder Ersatzansprüche gegen sonstige natürliche oder juristische Personen sind direkt an diese zu richten!